Fruchtiger Hirse Auflauf mit Beeren und karamellisierten Nüssen

Hirse ist für uns Läufer ein echtes Powerkorn. Daher integriere ich diese gesunden Körner sehr gerne in meine Ernährung: Als Porridge, als pikanter Auflauf mit vieeeel Gemüse und heute als fruchtiger Hirse Auflauf mit Beeren und karamellisierten Nüssen. Einfach yummie!

Warum Hirse für uns Läufer so wichtig ist, erfährst du ganz unten im Beitrag.

Zuerst hier das Rezept meiner lieben Kundin Silvia (leicht abgewandelt):

4 kleine oder 3 große PortionenHirse Auflauf

ZUTATEN

  • 200 g Hirse
  • 420 ml Mandel- oder Haferdrink
  • Vanille, Prise Salz, Zimt, Kardamom (je nach Geschmack)
  • 3 EL Agaven- oder Ahornsirup
  • 1 TL Kokosöl
  • 50 g grob gehackte Nüsse
  • 150 g Heidelbeeren/Himbeeren/Brombeeren/Erdbeeren

ZUBEREITUNG

Vor deinem Lauf:

Die Hirse in einem Sieb abspülen und mit 220 ml Haferdrink und 220 ml Wasser, Gewürzen und 1-2 EL Agavensirup aufkochen lassen. Hitze reduzieren und mit geschlossenem Deckel 5 Min köcheln lassen. Danach den Topf vom Herd nehmen und 10 -15 Min quellen lassen. Ich lass die Hirse meist länger quellen, je nachdem wie lang mein Lauf dauert.

Nach deinem Lauf:

Den Backofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen. Eine Auflaufform mit Backpapier auslegen. 1 TL Kokosöl in einer beschichteten Pfanne zum Schmelzen bringen, die Nüsse dazugeben und 1 EL  Ahornsirup untermischen.

Die gequollene Hirse mit dem restlichen Haferdrink (200 ml) mischen und die Beeren unterheben. Die Masse in die Auflaufform füllen, glattstreichen und die Nussmischung gleichmäßig darauf verteilen. Auf der untersten Schiene ca. 20 Min backen.

Dazu passen: Skyr/Topfen/Joghurt mit Heidelbeeren/Apfelmus, damit du auch proteinmäßig gut versorgt bist.

Warum Hirse für uns Läufer ein echtes Powerkorn ist:

Hirse enthält viele Mineralstoffe und Spurenelemente, die wir Läufer während unserer Trainingseinheiten rausschwitzen. Die Körner beinhaltet beispielsweise Eisen, Magnesium und Kieselsäure. Diese fördert in Form von Silizium die Elastizität und Spannkraft des Bindegewebes.

Für Vegetarier ist vor allem auch der hohe Eisengehalt hervorzuheben. Eisen ist bei der Bildung von roten Blutzellen wichtig. Zur besseren Aufnahme von Eisen solltest du immer auch Vitamin C verzehren. Mixe daher am besten zu deinem Hirse Porridge etwas Obst, wie zB Heidelbeeren, Birnen, Äpfel oder Mango.

Für Zöliakie Patienten oder Gluten-Sensitive Menschen ist Hirse optimal, da diese glutenfrei ist.

Lass es dir schmecken!

Deine Verena

Leichte Frühstücksrezepte für Läufer findest du in meinem Gratis E Book. Hier geht’s zum Download

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s